Salzburger Almenweg

Weitwandern entlang des Salzburger Almenwegs - Tappenkarsee (c) TVB Großarltal

"Genussvolles Wandern entlang des Salzburger Almenweges
350 Kilometer, 120 Almhütten, 31 Etappen und blaue Enziane am Weg "

 Fallhausalm (c) H. Raffalt Reedsee (c) Gasteinertal Tourismus

Der Almenweg ist das Wandern vorbei an 120 Hütten in 31 entspannten Etappen, auf über 1.000 Höhenmetern rund um den Pongau. Die kurzen und abwechslungsreichen Etappen sind perfekt für Familien, und der geübte Wanderer kann gleich mehrere Etappen nehmen. Die Möglichkeiten sind umfassend, einfach nur dem blauen Enzian nach.

Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über ein paar Highlights am Wanderweg:

Hütten & Kulinarik

Auf den 120 Hütten gibt es vielerlei kulinarische Schmankerl aus eigener Landwirtschaft, von in Öl eingelegtem Ziegenkäse, unterschiedlichstem Schnittkäse aus Kuhmilch oder dem besonderen „Sauerkas“ aus dem Großarltal.

Weiters gibt es statt der Schnitzeljagd die Jagd nach den alten Rezepten der SennerInnen. Rezepte aus dem Großarltal, dem Tal der Almen, kann man sich nun Erwandern, die Geheimnisse der alten Hausrezepte genießen und ihnen auf den Grund gehen. So entsteht eine nicht ganz alltägliche Rezeptsammlung, die man später locker nach kochen kann.

Familie & Kind

Für Familie und Kind bietet der Almenweg einiges, wir haben zwei Erlebnisse für Sie ausgesucht. Mit „Kind & Kegel“ wandern können Sie auf der Hochglockner Familienrunde, die vieles für Kinder bietet. Gestartet wird in St. Veit, hinauf auf die Kinderalm, über den Gipfel des Hochglockers auf 1.588 m. Auf dem Weg liegen viele „Oasen der Ruhe“ und Almhütten, die zur Einkehr einladen.

Eine weitere Kinderwanderung startet bei Etappe Nr. 27  direkt im Ortszentrum von Filzmoos zur Moosalm. Mit dem Stempelheft gewappnet, können die Kinder in 15 kleinen Wanderhäuschen ihre eigene Wandernadel, den Moosalmbär, holen.

Spezial: Bergfexe auf den Hochkönig

Neben all dem Essen gibt es für die sportlichen Wanderer auch die anspruchsvolle Tour auf den Hochkönig. Der Weg führt in Etappe 1 und 2 über das Arthurhaus und Mitterfeldalm, am Rand des Gletschers entlang hinauf auf den Gipfel, mit einer gigantischen Aussicht.

Dabei kann man perfekt im Arthurhaus übernachten und daneben in der Sennerei Schweizerhütte den vielfach prämierten Käse genießen.

Mehr Informationen

Mehr Informationen zum Almenweg finden Sie hier:

Gadaunerer Hochalmen (c) H. RaffaltKögerlalm (c) TVB Dorfgastein

 

 

 

2. Juli 2013