Mit oder ohne Brettern – Das Beste für danach… ;-)

SKIWELT_000371_ALPENIGLU-Dorf-am-Abend_Bildarchiv-SkiWelt

Warum heißt es immer Après Ski und nie Après-Wandern oder Après Rodeln? Verdient haben wir es uns auf jeden Fall alle, das steht fest! Die Eisbar im Alpeniglu-Dorf, die gemütliche Hüttenatmosphäre mit einer Speckknödelsuppe, das „Urban-Ice“ oder das Winter-Kunstfestival im Gasteinertal haben einen ganz eigenen Charme für den richtigen Ausklang eurer Weit- oder Winterwanderung. Ich habe für euch die besten Après-Weitwander-Plätze zusammengestellt – weil’s auch mal ohne Ski sein darf!

 Ein Beitrag von Nadine Lauritsch

Après-Weitwandern…

Warum heißt es immer Après Ski und nie Après-Wandern oder Après Rodeln? Verdient haben wir es uns auf jeden Fall alle, das steht fest! Die Eisbar im Alpeniglu-Dorf, die gemütliche Hüttenatmosphäre mit einer Speckknödelsuppe, das „Urban-Ice“ oder das Winter-Kunstfestival im Gasteinertal haben einen ganz eigenen Charme für den richtigen Ausklang eurer Weit- oder Winterwanderung. Ich habe für euch die besten Après-Weitwander-Plätze zusammengestellt – weil’s auch mal ohne Ski sein darf!

Im AlpenIglu-Dorf am Wilden Kaiser in den Kitzbüheler Alpen

Mitten im Herzen von Brixen im Thale befindet sich das AlpenIglu-Dorf, ein Iglu mit Hotel, einer Eisbar, Kunst und Erlebnis. Das Kunstwerk aus Schnee und Eis verzaubert jeden Abend die Besucher aufs Neue und befindet sich mit seinen 18 Iglus an der Bergstation, die durch die Gondel sehr leicht erreichbar ist – und das nicht nur für Skifahrer.

Das Iglu-Dorf bietet den idealen Ausklang von einer Weitwanderung. An der Eisbar könnt ihr köstliche Drinks aus Gläsern aus Eis genießen und sollte sich der kleine Hunger bemerkbar machen, gönnt euch doch ein Erlebnisdinner im Iglu Restaurant.

Für detailverliebte Kunstliebhaber – in der Eiskunstaustellung „Ice Land“ sind handgefertigte Skulpturen aus Eis und Schnee von internationalen Künstlern ausgestellt, welche direkt vor Ort erschaffen wurden. So strahlend und schön die Skulpturen auch sind, so zerbrechlich und vergänglich sind sie auch. Die Künstler Benno Reitbauer und Thomas Stank haben ihre Leidenschaft im Eisschnitzen gefunden, was in ihren Werken deutlich spürbar und ersichtlich wird. Die Guides des Alpeniglu-Dorfes begleiten euch durch die Ausstellung und erzählen von dem Schnitzen der Skulpturen und dem Bauen von Iglus. Das aus der eigenen Eisproduktion verwendete glasklare Eis hat ein Gewicht von 120 Kilogramm und eignet sich nicht nur für Skulpturen, sondern bietet sich auch hervorragend für Bänke, Stühle, Tische, Sektkühler und Gläser und Teller.

Auch die Events haben in der abendlichen mit Lasern beleuchteten Atmosphäre einen ganz speziellen Charme. Ice-Partys mit angesagter Musik und Programmhighlight wie einer spektakulären Action Show mit Motorsägen und Eiskünstlern, einer Feuershow gab es am 5. Jänner beim Opening und das Bergfest im Feber, bieten einen einzigartigen Gegensatz zur Eiskunst.

Kostenlose Infos zur Kaiserkrone und zur Region Wilder Kaiser? Hier geht’s zur Anfrage!

Kostenlose Infos zum KAT-Walk und zur Region Kitzbüheler Alpen St. Johann? Hier geht’s zur Anfrage!

Winter Alpen-Iglu-Dorf Wilder Kaiser Kitzbüheler Alpen (c) Skiwelt Wilder Kaiser Brixental

In der Region Hochkönig 

Auf kulinarischen Genuss nach einer winterlichen Wanderung setzt die Bründlstadlhütte auf 1120m in Dienten am Hochkönig. Zu den Geheimtipps des im Jahre 1806 errichteten Pferdestalls, gehört auf jeden Fall die frisch zubereitete Speckknödelsuppe. Heute bietet der vergrößerte „Stadl“ eine gemütliche, heimische Stimmung mit einem offenen Kamin, urigen Flair und herzlichen Gastwirten. Ein Ort zum Genießen und zum „Füße-still-legen“.

Kostenlose Infos zum Königsweg oder zur Region Hochkönig? Hier geht’s zur Anfrage!

Bründlstadl Dienten am Hochkönig Weitwandern (c) Bründlstadl

Bründlstadl Dienten am Hochkönig Weitwandern (c) Bründlstadl

In Gastein entlang des Salzburger Almenwegs

Der Salzburger Almenweg ist im Winter zwar „geschlossen„. Nichts desto trotz bietet sich in den Regionen entlang des Weges eine schier unendliche Reihe von Möglichkeiten, den Winter so richtig zu genießen.

So ist nicht nur in Brixen ist das Eis ein zentrales Thema für Kunstinteressierte – auch das Winter-Kunstfestival im Gasteinertal präsentiert sich von seiner besten Seite, mit internationalen Künstlern vor einer außergewöhnlichen Bergkulisse. Vom 30. Januar bis zum 5. Februar 2016 könnt ihr dort beleuchtete Fotografien und aus Schnee- und Eisquadern erschaffene Skulpturen bestaunen. Um auch den Kleinsten die Kunst etwas näher zu bringen und ihnen den Spaß mit Pinsel und Farbe nicht zu enthalten, wird ein spezieller Malworkshop „Big is Beautiful“ angeboten. Auch die Kunstausstellung „Tribute to the Snowboard Photography Yearbook“ mit den weltbesten Snowboard-Fotografien ist an verschiedenen Outdoor-Locations  zu betrachten.

Kostenlose Infos zum Salzburger Almenweg? Hier geht’s zur Anfrage!

Art on Snow Eisskulpturen (c) Gasteinertal Tourismus

Art on Snow (2013) Eisskulpturen (c) Gasteinertal Tourismus

Wie lässt ihr eure nächste Winterwanderung ausklingen?

Bestens ausgerüstet seid ihr mit dem LOWA Renegade ICE GTX® jederzeit 🙂

410945 0485_RenegadeIceGTX-2

 

Quellen:

www.gastein.com/de/art-on-snow
www.skiwelt.at/de/erlebnisse/alpenigludorf.html
www.stadl.at

 

 

26. Dezember 2015