Darf´s ein bisschen länger sein?

Millstätter See Höhensteig_Sternenbalkon
Kategorien: Allgemein

"Es war ein unvergessliches Erlebnis. Nach drei Tagen fand ich schließlich meinen eigenen Rhythmus und die Schritte wurden leichter. Gleichzeitig erfasste mich eine tiefe innerliche Ruhe.“ So schildert Ludmilla Ferner, Wirtin der Tonnerhütte, ihre erste Weitwandererfahrung – eine einwöchige Wanderung am Mariazeller Pilgerweg. Wie Ludmilla ergeht es den meisten Menschen, die die Faszination von mehrtägigen Wanderungen entdeckt haben."

Das Netz an Weitwanderwegen in Österreichs Wanderdörfern umfasst über 11.000 Kilometer mit rund 700 Tagesetappen in Höhenlagen zwischen 270 bis 3.700 Metern – Und jährlich werden es mehr.
In Vorarlberg etwa erschließt seit dem Vorjahr der Lechweg eine der letzten Wildflusslandschaften Europas von der Quelle bis zum Fall. Über 125 Kilometer führt er vom Formarinsee in Lech am Arlberg bis zum Lechfall in Füssen.
Am „Wiener Alpenbogen“ stellen sich auf 14 spannenden Wanderetappen alle großen Landschaftsbilder der Alpen vor: Über die Bucklige Welt als einzigartige Voralpenlandschaft zieht sich die rund 250 Kilometer lange Route weiter ins Wechselgebirge, mit seinen besonderen Almlandschaften – den Schwaigen – durch die bizarre und wilde Gebirgslandschaft der Rax, des Höllentales und über den Schneeberg in die wildromantische Myraschlucht.
Abwechslungsreich präsentiert sich auch der Alpe Adria Trail, der in seinen ersten Etappen direkt vom Fuße des majestätischen Großglockners vorbei an den Bergiganten der Hohen Tauern zum Millstätter See führt. Teile des Alpe Adria Trails zählen zum Millstätter See Höhensteig, auf dem man hoch oben wandert, das klare Wasser des Millstätter Sees als stetigen Begleiter tief unten zu seiner Seite. Plätze mit Geschichte säumen den mit rubinroten Granatsteinen „gepflasterten“ Weg. Den Sonnenuntergang genießen Wanderer bei einem Picknick am Sternenbalkon mit Ausblick auf den ruhenden See im Tal. Wem der tägliche Ortswechsel zuviel Abwechslung bedeutet, kann bequem von einem Standquartier aus verschiedene Tagesetappen erkunden.

Mehr Informationen unter:

http://www.millstaettersee.com/sommer/highlights/bergberuehrungen/wandern-wo-granate-funkeln.html

 

10. Juni 2013