Die Kaiserkrone – In 6 Tagen auf alten Pfaden um den Wilden Kaiser

Wandern_Wilder Kaiser_Foto Peter von Felbert (85)
Kategorien: Kaiserkrone, Tirol, Wege
Wege:

Die sechstägige Wanderung von Hütte zu Hütte gehört zu den schönsten mehrtägigen Rundtouren Tirols. Sie führt Bergwanderer auf 55 Kilometern und 9.300 Höhenmetern einmal rund um das imposante Massiv des Wilden Kaisers.

 

Der Wilde Kaiser fasziniert mit seiner majestätischen Ausstrahlung in freier Lage und dem Zusammenspiel von schroffem Fels, dunklen Wäldern und sanften Almen. Die herrlichen Aussichten vom Chiemsee bis zum Großglockner vermitteln das Gefühl von Freiheit und Erhabenheit.  Es gibt von allen Ortschaften rund um das Kaisergebirge gute Möglichkeiten für den Einstieg hinauf in die Kaiserkrone.

Eine besonders attraktive Varinate beginnt beim Badesee in Going und führt durch den Wald auf die Almwiesen rund um die Obere Regalm oder die Ackerlhütte. Hier sieht man zum ersten Mal die steilen Felswände des Kaisers aus nächster Nähe. Die Wanderung führt Richtung Westen, vorbei an herrlichen Aussichtspunkten wie dem Bergsteigergrab oder dem Brennenden Palven. Kurz bevor man über das Klamml die eindrucksvoll gelegene Gruttenhütte erreicht, öffnet sich der Blick ins mächtige Ellmauer Tor. Am nächsten Tag geht´s am Fuße der Felswände durch Wälder und Latschenfelder zum kristallklaren Hintersteinersee.

Die Eisriesen der Hohen Tauern im Süden sind dabei immer im Blick. Tags darauf führt der Weg über die Walleralm, wo man auf die Nordseite des Gebirgsstocks wechselt und in der Kaindlhütte übernachtet.  Über den Bettlersteig gelangt man oberhalb des wildromantischen Kaisertals zum Stripsenjoch mit der gleichnamigen Hütte. In dieser Nacht ist man dem Wilden Kaiser am nächsten. Über den aussichtsreichen Rücken des Feldberges führt die längste Tagesetappe in die Griesenau am Beginn des Kaiserbachtals und weiter nach Gasteig. Dor kann man beim „Wilden Käser“ dann zur Stärkung international prämierten Käse kosten. Am sechsten Tag gelangt man über den Niederkaiser vorbei am Schleierwasserfall dann wieder zurück zum Ausgangspunkt beim Badesee in Going.  

Die Kaiserkrone ist meist von Anfang Juni bis Anfang Oktober begehbar. Die sechs verschiedenen Ein- und Ausstiege, die vielen Hütten sowie kürzere Routen ermöglichen unterschiedlichste Varianten der Kaiserkrone.  Für ein langes Wochenende empfiehlt sich etwa die 3 Tage-Hüttenwanderung von Going bis zum Hintersteiner See,  von wo es mit dem kostenlosen Wanderbus KaiserJet wieder zurück geht. Mit diesem Services können die Etappen auf der Wilder Kaiser Südseite auch als Tagestouren vom Tal aus gemacht werden.

Weitere Informationen zur Region: www.wilderkaiser.info

 

HIER gehts zur virtuellen 3-Tage Hüttenwanderung am Wilden Kaiser.

Kostenlose Informationen zur Hüttenwanderung am Wilden Kaiser? Hier geht’s zur Anfrage!

Und HIER gehts zur virtuellen Wanderung auf der Kaiserkrone!

Kostenlose Informationen zur Kaiserkrone am Wilden Kaiser? Hier geht’s zur Anfrage!

Unsere Wege sind ausgezeichnete Weitwanderwege. Die Qualifizierung wurde entsprechend gekennzeichnet. Empfohlene Wege entsprechen den Weitwanderwege-Mindeststandards nach dem Österreichischen Wandergütesiegel, wie zB. Orientierungssicherheit, Touren- & Etappenstartplätze für Ein-/Ausstieg, vorhandenes Transportservice.

19. Dezember 2013