Der Jakobsweg verbindet Europa.

Weitwandern_Jakobswege_Pilgern_Österreich

Jakobus der Ältere (span. Santiago), ein Jünger Jesu und späterer Apostel, kam als Missionar angeblich bis nach Spanien. Nach seiner Rückkehr wurde er 44 n. Chr. in Jerusalem enthauptet. Sein Leichnam – so berichtet die Legende – gelangte um 614 nach Spanien, wo seine Grabstätte in Vergessenheit geriet. Im 9. Jh. wurde sein Grabmal wiederentdeckt und seither erfährt er als Nationalheiliger Spaniens und Schutzherr der Pilger große Verehrung.

Ein Beitrag von Anton Wintersteller,
Vorsitzender vom Verein Jakobswege Österreich

 

Der Jakobsweg verbindet Europa!

Pilgern mit Tradition und Zukunft.

In unserer hektischen Welt entdecken immer mehr Menschen das Pilgern als Weg zu innerer Harmonie, Ruhe und Begegnung. Der Jakobsweg gilt dabei als der Klassiker unter den historischen Pilgerwegen. Wie ein Spinnennetz ziehen sich die Wege durch ganz Europa. Das gemeinsame Ziel der Pilger: Santiago de Compostela, wo der Legende nach der Apostel Jakobus begraben liegt. Verschieden sind hingegen die Motive der Pilgerinnen und Pilger. Viele sind auf der Suche nach Gott, andere wollen im Gehen Klarheit gewinnen, dem Stress entfliehen oder sind auf die Suche nach dem Sinn des Lebens machen.

Zeitgemäßes pilgern erdet & himmelt.

Pilgern heißt sich auf den Weg machen, unterwegs sein, innehalten, dem Ziel entgegen gehen und Ankommen. Nicht der Weg ist das Ziel, sondern der Weg FÜHRT zum Ziel. Pilgern heißt sich der Lebensrealität zu stellen und den Bezug zu sich (Mitte finden), den Mitmenschen (soziale Ebene) und zur Schöpfung (dem Göttlichen) zu finden. Pilgern gibt uns neuen Halt (erdet) und erschließt das Göttliche (himmelt). Die Zu-Fälle die Pilgerinnen und Pilger erleben bestätigen diese Erfahrung.
Pilgern ist auch eine Schule dafür, nur das Notwendigste mitzunehmen, Unnötiges Gepäck zurückzulassen, sich frei machen für das was der Weg mit sich bringt. Den Sorgen und Anliegen Raum zu geben, dass sie sich wandeln können und offen zu sein für Neues.

Mach dich auf den Weg – der Jakobsweg als Einladung zum Pilgern.

Es ist schön, interessante Berichte zu lesen oder sich erzählen zu lassen. Jede und Jeder von uns ist eingeladen sich auf den Weg zu machen. Der Jakobsweg bietet unmittelbar in Österreich viele Möglichkeiten sich ein- und mehrtägig einzulassen. Körperliche und seelische Energie wird Tag für Tag gestärkt und die Lust auf weitere Pilgertage wächst. Die Jakobswege in Österreich bieten eine große Vielfalt an Landschaften, Kultur, Klöstern und spirituellen Tankstellen. Fass Mut, pack deinen Rucksack, schnüre die Wanderschuhe und entdecke den Jakobsweg, den vor dir schon Tausende gegangen sind.

Vom Osten Europas durch Mitteleuropa nach Frankreich und Spanien führt der Jakobsweg.

Wir haben unser Weitwandern-Portal um die Kategorie „Jakobsweg“ erweitert. Hier finden Pilgerinnnen und Pilger Informationen inklusive Wanderkarten-Eintragungen und GPS-Tracks der Jakobswege in Österreich. Inhalt und Daten wurden uns vom Verein Jakobswege in Österreich zur Verfügung gestellt.

Alle Infos rund um die Jakobswege in Österreich – virtuell erwanderbar!

 

Jakobsweg Österreich

Jakobswege Österreich, Jakobistrasse 1, 5162 Obertrum
Internet: http://www.jakobswege-a.eu

Weitwandern Pilgern Jakobsweg Die von den Projektgruppen aus Österreich,
Deutschland, Polen, Tschechien, Ungarn, dem Südtirol und der Schweiz
erstellte Webseite der Europäischen Jakobswege: www.camino-europe.eu

 

Die Jakobswege und andere Pilgerwege in Österreich.

Auf dem Jakobsweg – vom Ich zum Selbst.

 

26. September 2014