Königsweg – der idyllische Weitwanderweg im Salzburger Land

wandern_hochkoenig (11)
Kategorien: Angebote, Königsweg, Salzburg, Wege
Wege: Königsweg

" "

Ursprüngliche Natur, schroffe Felsen, sanfte Wiesen, weite Almen und zauberhafte Wälder erwarten Sie auf diesem wunderschönen  Weitwanderweg im Salzburger Land.

 

Der Königsweg

Der Königsweg ist eine Wanderung von Alm zu Alm entlang des majestätischen und sagenumwobenen Hochkönig Massivs! Es erwarten Sie besonders idyllische Etappen – ein Erholungs-Kleinod und zugleich Geheimtipp, das sowohl für Wanderprofis als auch für Familien ein Erlebnis ist! Nicht zu vergessen ist das „Wandern ohne Gepäck„, das immer beliebter wird.

Region-Hochkönig-Sommer-2013

Der mächtige Hochkönig mit seinen fast 3.000 Metern überragt das gesamte Gebiet und gibt uns einen Einblick in sein Reich: Jeder Ort auf diesem Weitwanderweg erzählt  seine eigene Geschichte: Mühlbach, das ehemalige Bergwerksdorf, verbirgt besondere Schätze, die es in Form einer modernen Schatzsuche auf dem Königsweg zu finden gilt. Im lieblichen Dörfl’ Dienten ist der Wanderer auf den Spuren der Sagen unterwegs und wird so in den Bann der Sagenwelt gezogen. Im Wallfahrtsort Maria Alm erfährt man Spirituelles rund um den geschichtsträchtigen Ort mit dem höchsten Kirchturm im Salzburger Land. Entdecken Sie Maria Alm von oben beim Waldseilgarten in der wunderschönen Natur des Hausbergs Natrun.

Höhepunkte – Reisehighlights:

  • Wanderung entlang des majestätischen Hochkönigmassivs – eine Wanderung der Superlative in unverwechselbarer Natur!
  • Weltweit bekanntes Postkartenmotiv „Vier Hütten“
  • Gipfelerlebnis Hundstein – höchster Grasberg Europas
  • Gipfelbestieg Schneeberg und Klingspitz
  • Die 3 Bilderbuchdörfer Maria Alm, Dienten und Mühlbach

 

Wandern2_Region-Hochkönig

Kostenlose Infos zum Königsweg? HIER geht’s zur Anfrage.

Und HIER gehts zum virtuellen Königsweg.

Kontakt & Information

Hochkönig Tourismus GmbH
Am Gemeindeplatz 7
5761 Maria Alm
+43 6584/20388
region@hochkoenig.at
http://www.hochkoenig.at/

27. Januar 2015