Sag’s durch die Blume…

Wandern & Weitwandern am Salzburger Almenwegm  Almrausch Alpenrose (c) Salzburgerland Tourismus - Herbert Raffalt
Kategorien: Allgemein, Geschichten

Wie eine Lilie unter den Dornen, so ist meine Liebste unter den Mädchen, heißt es im Hohen Lied Salomons. Blumen spielen eine wichtige Rolle, wenn wir Gefühle ausdrücken wollen. Rote Rosen stehen für die Liebe, das weiß jeder. Weniger bekannt ist es, dass fast alle Blumen eine „nonverbale“ Bedeutung haben.

Ein Beitrag von Claudia Pertl

Im Februar gibt’s den Haxnkraxler: Unter allen Anfragen verlosen wir bis Ende Februar
einen Originalen Steirischen “Haxn-Kraxler” (Lederhose für Frauen & Männer)!
Viel Glück!!

Sag’s durch die Blume…

Es mit Blumen auszudrücken, hat überwiegend im Orient eine lange Tradition. Vor allem junge Liebende konnten oft nicht klar aussprechen, was sie fühlten und dachten und/oder ihrer Zu- bzw. Abneigung klar Ausdruck verleihen. Die Blumensprache wurde zum wichtigen Mittel der nonverbalen Kommunikation. Wünsche, Gefühle und Bitten wurden so symbolisch und ohne Worte zum Ausdruck gebracht.

Damit Ihr nicht ins Fettnäpfchen tretet und womöglich mit einer Hyazinthe Eure Liebe ausdrückt, haben wir eine Liste mit den wichtigsten Blumenbedeutungen zusammengestellt…

A wie…

  • Akazie: (keusche) Liebe
  • Alpenrose: Wann sehen wir uns wieder?
  • Anemone: Freude, Verlassenheit
  • Aster: Von deiner Treue bin ich nicht überzeugt

B wie…

  • Bellis: Demut
  • Blaustern: Vergiss und vergib mir!
  • Brennnessel: Ich habe dich durchschaut.
  • Buchsbaum: Du bist entsetzlich spröde.

C wie…

  • Chrysantheme: Mein Herz ist frei!
  • Coreopsis: Du bist die Schönste!

D wie…

  • Dahlie: Ich bin schon vergeben.
  • Distel: Die Sache ist mir zu gefährlich.

E wie…

  • Edelweiß: Du bist wunderschön!
  • Enzian: Deine Schönheit ist überwältigend!
  • Erdbeerblüte: Du bist mir zu unreif.

F wie…

  • Farnkraut: Ich mache nicht gern viele Worte.
  • Federnelke: Du bist mir zu leichtsinnig.
  • Fingerhut: Ich machte schon schlechte Erfahrungen.
  • Flieder: Bist du auch treu?

G wie…

  • Georgine: Ich bin schon vergeben.
  • Gladiole: Sei nicht so stolz!
  • Glockenblume: Unsere Herzen schlagen im gleichen Takt.
  • Goldlack: Meine Sehnsucht ist unbeschreiblich!

H wie…

  • Heidekraut: Ich liebe die Einsamkeit.
  • Hopfenblüte: Ich lasse mich nicht überrumpeln.
  • Hyazinthe: Deine Kälte lässt mich verschmachten.

I wie…

  • Immergrün: Erinnerung

J wie…

  • Jasmin: Du bist bezaubernd!

K wie…

  • Kapuzinerkresse: Du verbirgst etwas vor mir.
  • Kastanienblüte: Kannst du mir verzeihen?
  • Klette: Du bist mir zu anhänglich.
  • Kornblume: Ich gebe die Hoffnung nicht auf.
  • Krokus: Ich brauche Bedenkzeit.

L wie…

  • Lavendel: Ich erreiche mein Ziel ganz bestimmt.
  • Lindenblüte: Träume süß und denke an mich!
  • Löwenmaul: Du bringst meine guten Vorsätze ins Wanken.
  • Lilie: Glaube, Reinheit

M wie…

  • Märzenbecher: Ich will nicht länger warten!
  • Maiglöckchen: Unschuld
  • Malve: Ich schätze Dich als meinen besten Freund!
  • Margerite: Lass mich in Frieden!
  • Mohn: Dein schläfriges Temperament lässt keine bedeutenderen Regungen Deines Herzens aufkommen.
  • Moosrose: Ich weigere mich!
  • Myrte: Wir werden bald heiraten.

N wie…

  • Nachtschatten: Deine Eifersucht ist unbegründet.
  • Narzisse: Du bist eitel!
  • Nelke (rot): heiße Liebe
  • Nelke (weiß): Ich bin noch zu haben.

O wie…

  • Orchidee: Du bist mir zu verspielt!

P wie…

  • Petersilie: Ich möchte Dir gern etwas Liebes tun.
  • Pfefferminze: Verzeihe mir!
  • Primel: Zufriedenheit ist das höchste Glück.
  • Polsternelke: Du bist mir zu leichtsinnig!

R wie…

  • Rhododendron: Wann sehen wir uns wieder?
  • Rose: Ich liebe dich!

S wie…

  • Sauerampfer: Du bist mir zu empfindlich.
  • Schafgarbe: Ich bin geduldig.
  • Schilf: Entscheide dich endlich!
  • Schneeglöckchen: Trost
  • Schwertlilie: Ich werde um dich kämpfen!
  • Seidelbast: Du sollst nicht auf diesen Angeber hereinfallen.
  • Sonnenblume: Ist Dein Stolz gar nicht zu brechen?
  • Stachelbeerblüte: Ich bin beleidigt!

T wie…

  • Tausendgüldenkraut: Du liebst mich nicht, sondern nur mein Geld!
  • Tollkirsche: Du bist schön, aber nicht ungefährlich.
  • Tulpe: Du bist zu keiner echten Empfindung fähig.

V wie…

  • Veilchen: Geduld
  • Vergissmeinnicht: Denk an mich!

W wie…

  • Weidenzweig: Bin ich dir nicht gut genug?
  • Weinlaub: Wollen wir heute Abend ausgehen?
  • Weißdorn: Klugheit, Hoffnung
  • Winde: Mich wirst du nicht los!
  • Wucherblume: Lass mich in Frieden!

Z wie…

  • Zimmerbegonie: Scham
  • Zwiebelblüte: Du bist falsch!
  • Zypresse: Ich bin todunglücklich!

Quelle: Radio Steiermark

 

Viel Spass beim Blumenschenken!

 

Blumen, die heimlich von magischen Erlebnissen erzählen, die kleinen Wunder am Wegrand, die uns ganz groß staunen lassen, haben auch im diesjährigen Katalog von Österreichs Wanderdörfern einen Logenplatz erhalten! Ausführlich stellt der neue Katalog auch die Pflanzenwelt der Wanderregionen vor – und die birgt auch so manche Sensation. Oder wussten Sie, dass rund um Filzmoos insgesamt 25 verschiedene Orchideenarten beheimatet sind, darunter auch streng geschützte wie Frauenschuh, Korallenorchidee, Waldhyazinthe und Stendelwurz?

Der Wanderdörfer-Katalog „Die Magie des Gehens“ kann HIER kostenfrei bestellt werden!

Wandern & Weitwandern am Salzburger Almenwegm  Almrausch Alpenrose (c) Salzburgerland Tourismus - Herbert Raffalt

Wandern & Weitwandern am Salzburger Almenweg, Almrausch – Alpenrose (c) Salzburgerland Tourismus – Herbert Raffalt

 

 

14. Februar 2015