(Weit)Wandern im Wonnemonat Mai

Hochstuhl, © Jörg Schmöe
Kategorien: Aktuelles, Allgemein, Angebote

Es kribbelt schon in den Wadeln, die Tourenski sind zumeist schon verstaut. Der Winterrucksack freut sich schon auf die Sommereinsätze. Wenn die Schneerosen sich komplett durch die Schneedecke gekämpft haben bzw. aus diesen rausappern, dann ist der Startschuss für die Wandersaison gefallen. Damit auch der richtige Weg für die ganz persönliche Wandersaisoneröffnungstour gefunden wird hier eine Auswahl an Möglichkeiten. Diese Wege können – klarerweise immer in Abhängigkeit der aktuellen Wetterlage – etappenweise schon im Mai begangen werden und bieten auch tolle Packages an:

SalzAlpenSteig

Das ganze Jahr über bietet der SalzAlpenSteig Wanderern die Möglichkeit, auf den Spuren des Salzes zu wandern. 230 Kilometer – vom Chiemsee an den Hallstätter See oder in die entgegengesetzte Richtung geht man über moderate Wege und folgt einer Jahrtausend alten Spur bedeutsamer Salzgewinnungsstätten. Individuelle Wanderrouten, vom Tagesausflug bis zur mehrwöchigen Weitwanderung. Jeder Wanderer wird hier seinen ganz individuellen Weg finden. Also gleich mal im Mai starten!

SalzAlpenSteig

SalzAlpenSteig

Nähere Infos zu den tollen Wanderangeboten findet ihr unter:

Wanderangebote am SalzAlpenSteig

Via Natura

Auch im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen lockt die Via Natura uns Wanderer im Frühjahr mit einem tollen Wanderpackage, sensationellen Panoramen und zwei Hauptgipfel. Auf den 10 Themenabschnitten kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Und auf keinem Fall die Highlights – Graggerschlucht, Zeutschcher Ursprungsquelle (Bild), Benediiktinerstift St. Lambrecht auslassen!

Auf ins Abenteuer Natur

Zeutschacher Ursprungsquelle

Weitere Informationen vom Angebot: Auf ins Abenteuer Natur

Salzburger Almenweg

Sorgenfreies und leichtes Wandern findet man am Salzburger Almenweg. Die Pongauer Almpartie verführt leicht und ohne schwerem Gepäck. Die Schuhe schnüren und einfach losgehen. Rucksack, Koffer & Co warten schon in der Unterkunft!

copyr. Mitterfeldalm - Pong. Almpartie )

Details zum Angebot findet ihr unter:

Die Pongauer Almpartie -Wandern ohne Gepäck

Wandern am Millstätter See Höhensteig

Der Millstätter See Höhensteig bietet schon im Mai Weitblicke entlang seines sanften Höhenrückens, der sich im Norden des Millstätter Sees entlang zieht. Ziel ist das Granattor, das, Hand in Hand durchschritten den Blick auf den Millstätter See und bis zu den Hohen Tauern frei gibt. Schono Noha soll einen Granat genutzt haben, um seine Arche in dunkler Nacht sicher steuern zu können – am Millstätter See Höhensteig begleitet uns der rubinrote Edelstein bis eben zu besagtem Granattor.

Archiv Kärnten Werbung (c) Franz Gerdl

Archiv Kärnten Werbung (c) Franz Gerdl

Nähere Informationen zu Angebot:

3-Tages Hüttentour

Tru di Pra

Im Frühling wie auch im Sommer beeindrucken uns die Armentara-Wiesen oberhalb von la Val durch ihre Blütenfülle. Gemeinsam mit den Einkehrmöglichkeiten samt ladinischer Spezialitäten und dem Massiv des imposanten Kreuzkofels überzeugt, beeindruckt und erfrischt der Tru di Pra jedes Wanderherz!

Woche

Alle Informationen, um am Trù di Prà so richtig Abschalten kann findet ihr hier:

Abschalten am Trù di Prà

Saalachtalweg

Was uns hier im Mai erwartet? Beginnen wir bei den sanften Bergkämmen mit grünen Almen, den schroffen Gipfel der Steinberge, den atemberaubenden Ausblicken und den beeindruckenden Naturschauspielen in den Saalachtaler Naturgewalten. Eines ist sicher: die Wanderung durch das Saalachtal sorgt für unvergessliche Gipfelmomente und jeder Schritt in die Bergwelt lässt die Seele zur Ruhe kommen.

2Tag 01 Almenwelt Lofer.jpg

Das Angebot am Saalachtalweg mit allen Informationen:

Trekkingtour auf der Route der Klammen

Die Kaiserkrone

Wild und frei! So fühlt man sich auf den uralten Pfaden rund um den Wilden Kaiser. Jeden Tag kann man hier etwas ganz Besonderes erleben. Facettenreichtum hoch drei. Schroffer Fels, urige Hütten, kühle Wälder, sanfte Almen mit herrlichen Aussichten!

Panorama Sommer_Wilder Kaiser_Foto von Felbert_Reiter (3)

Informationen zum Wanderpackage gibt es hier:

Dreitägige Wanderung auf der Südseite des Wilden Kaiser

Thayatal-Weg

Zum einzigartigen Erlbenis machen die gigantischen Felsforamtionen in der Blockheide Gmünd unsere Wanderung. Die Vielfalt der Waldviertler Landschaft erkunden wir leichtfüßig mit lediglich dem Tagesrucksäckchen am Rücken. Highlihgts wie die Wasserburg Heidenreichstein, der Blick auf Hardegg – der kleinsten Stadt Österreichs – oder vielleicht sogar das Erblicken der Wildkatze im Nationalpark Thayatal bereichern die Wanderung.

Weitwandern im Thayatal, Wackelstein (c) Robert Herbst

Weitwandern im Thayatal, Wackelstein (c) Robert Herbst

Informationen und Details zum luftig-leichen Wanderangebot:

Wandern ohne Gepäck durch die Nationalparkregion Thayatal

 

3. Mai 2017