Martins „Winter Wonderland“… Und warum Vögel keine Schlangen mögen.

Wandern & Weitwandern in Osttirol - Böses Weibele - (c) Martin Marktl

Der erste Schnee ist bereits gefallen. Die Hüttenwirte schließen für die nächsten Monate Ihre Pforten und allmählich wird es ruhig in den Bergen – zumindest bis zum nächsten Sturm. Martin erzählt uns heute, warum er seine Polonaise lieber ohne Schlangen tanzt…

Aus unserer Blog-Reihe: Das Weite suchen… – von und mit Martin Marktl.

Jetzt die Broschüre kostenlos bestellen! Unter http://www.weitwanderwege.com/?anfrage, via E-Mail an office@weitwanderwege.com bzw. unter +43 (0)4242 257531 anfordern & Kuschel-Wochenende auf der Tonnerhütte in der Steiermark gewinnen! Viel Glück!!

Mit dem Schnee auf Du und Du.

Am kommenden Sonntag geht sie nun also doch zu Ende, die diesjährige Sommersaison. Und das nicht nur, weil wir dieser Tage ohnehin laufend daran erinnert werden – wenn uns beispielsweise der Nachbar mitten in der Nacht Liebesgrüße in Form seines Hausdaches schickt. Spürbar ist der Final Countdown in den Bergen vor allem deshalb, weil an diesem Wochenende die meisten Betriebe, die uns den Sommer über das Leben über der Baumgrenze versüßen, für sieben Monate (!) ihre Pforten schließen. Was folgt, ist die Ruhe nach dem Sturm.

Die letzten tapferen Hüttenwirte verbarrikadieren ihre Fenster traditionellerweise am 26. Oktober. Ganz wenige Ausnahmen, wie beispielsweise das Wetterkoglerhaus am Hochwechsel, verlängern die Wandersaison noch um ein paar Tage, doch als Faustregel kann man davon ausgehen, dass das oberste Stockwerk unserer Alpen ab Montag Betriebsurlaub hat.

Was folgt, ist die Ruhe vor dem nächsten Sturm. Die weißen Flocken werden ja vielerorts von einer frenetischen Welle der Begeisterung begrüßt. Ohne das – seit den besten Zeiten von Dean Martin jährlich aus der Schublade herausgestaubte – Winter Wonderland wäre der erste Schneefall undenkbar. Der Euphorie in Weiß folgt spätestens zu Ferienbeginn das Fest der Schlange, welches dank länderübergreifender Teilnehmerscharen wahren Volksfestcharakter annimmt: Der Veranstaltungsreigen nimmt südlich des Salzburger Walserberges seinen Ausgang. Den mehrstündigen Eröffnungsfeierlichkeiten im Tauerntunnel folgt am Urlaubsort ein Mitmach-Bewerb, der viel Spielraum für zwischenmenschliche Begegnungen zulässt – die Skipass-Schlange. Die Mehrtagesveranstaltung Seilbahnschlange erfährt täglich zur Tagesmitte ihre Abwechslung durch die Gulaschsuppenschlange. Festlicher Höhepunkt zum Jahreswechsel ist die SagenWirJetztDuZueinander-Schlange, von Profis auch Polonaise genannt.

Wir Wandervögel ticken da wohl etwas anders. Uns ist bereits der vorweihnachtliche Trubel wurscht – eben WEIL wir „die stillste Zeit des Jahres“ wertschätzen. Wir lieben das Geräusch, wenn einmal keiner redet. Und halten uns viel lieber an Plätzen auf, an denen niemand eine Verwendung für das Wort „Beschallung“ hat. Daher freue ich mich schon riesig auf die Herumstrawanzerei auf den zahlreichen, einsamen, weiten Almflächen … und bereits heute macht sich eine leise Vorfreude breit … auf die Momente, wo ich auf irgendeinem schneeverwehten Gipfel eine Tasse heißen Tee in den Händen halte … und meine eigene kleine, durchblutungsfördernde Polonaise rund um den Gaskocher tanze.

Aus unserer Blog-Reihe: Das Weite suchen – mit Martin Marktl.
Fortsetzung folgt!

Weitere Weitwandern-Geschichten findet Ihr HIER!

*****************************

Martin Marktl ist leidenschaftlicher Mehrtages-Wanderer und ist vorzugsweise auf heimischen Pfaden unterwegs. Im Laufe der letzten Jahre kamen auf Österreichs Weitwanderwegen schrittweise rund 5.000 Kilometer zusammen. Manchmal geht’s auch über die Grenze: Im Vorjahr gelang Martin im Rahmen eines Buchprojekts die Erstbegehung des Alpe-Adria Trails. Er lebt als glücklicher, frei(laufend)er Journalist und Buchautor in Kärnten und Wien.

Wandern & Weitwandern in Osttirol - Böses Weibele - (c) Martin Marktl

Wandern & Weitwandern in Osttirol – Böses Weibele – (c) Martin Marktl

 

Zum Weitwandern-Portal gibt’s auch eine Broschüre!

Jetzt kostenlos unter http://www.weitwanderwege.com/?anfrage, via E-Mail an office@weitwanderwege.com bzw. unter +43 (0)4242 257531 anfordern oder unseren Weitwandern-Newsletter bestellen!

weitwandern

Uns gefällt Weitwandern!
Dir auch?

Facebook: Weit Wandern in und durch Österreich
Twitter: @weitwanderwege
Google+: Weit Wandern in und durch Österreich – www.weitwanderwege.com

1_Weitwanderlogo

 www.weitwanderwege.com
Das Weitwandern-Portal

T: +43-(0)4242-2575-30, I: www.weitwanderwege.com, E: office@weitwanderwege.com

Unterwollaniger Str. 53, A-9500 Villach

Leiste TAO ÖWD BUND EU - NEU Kopie

 

Bildinfo:

© Martin Marktl – Strawanzen in den Lienzer Dolomiten

24. Oktober 2014