Der Luchs Trail


Der Luchs Trail ist ein österreichischer Weitwanderweg, der auf insgesamt 11 Etappen drei internationale Goßschutzgebiete in Österreich verbindet. Der Weitwanderweg verläuft dabei durch die traumhaften Landschaften des „Xeis“ (Gesäuses) der Kalkalpen und des Wildnisgebiets Dürrenstein.

Der Luchs Trail ist ein neuer österreichischer Weitwanderweg, der auf insgesamt 11 Etappen drei international anerkannte Goßschutzgebiete in Österreich verbindet: den Nationalpark Kalkalpen, den Nationalpark Gesäuse und das Wildnisgebiet Dürrenstein. Der Weitwanderweg vernetzt nicht nur die drei Großschutzgebiete, sondern auch drei Bundesländer, denn er führt von Oberösterreich in die Steiermark und wieder zurück rauf nach Niederösterreich. 

 

 

Weitwandern am Luchstrail 2 © Luchstrail, Max-Mauthner
Weitwandern am Luchstrail 3 © Luchstrail, Max-Mauthner
Weitwandern am Luchstrail 8 © Luchstrail, Max-Mauthner

Das absolute Highlight des Weges sind aber bestimmt dessen besondere Waldbewohner, die Luchse. Wenn du Glück hast, kannst du einen Blick auf eine dieser scheuen Waldkatzen erhaschen!

Begib dich auf eine außergewöhnliche Reise durch Österreichs wilde Mitte und erlebe einen Weitwanderweg der besonderen Art mit jeder Menge Naturhighlights!

Was dich erwartet:

 


Alles rund um den Trail Was du vor deiner Weitwanderung wissen solltest

Daten und Fakten

  • Länge: 227 km
  • Höhenmeter: 12.000
  • Etappen: 11
  • Schwerste Etappe: 6
  • Zeit: 80 h
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel – Schwer
  • Online buchbar
Weitwandern am Luchstrail 25 © Luchstrail, Max-Mauthner
Weitwandern am Luchstrail 15 © Luchstrail, Max-Mauthner

Mythos Luchs Trail

Wie man bereits vom Namen ableiten kann, ist im Gebiet rund um den Trail ein ganz besonderer Waldbewohner beheimatet: der Luchs! Die geheimnisvolle Waldatze fühlt sich im dichten Waldgebiet besonders wohl und hat hier seinen idealen Lebensraum gefunden. Da die Waldkatze aber sehr scheu ist, ist die Wahrscheinlichkeit eine zu sichten eher gering. Dennoch fühlt man sich ihr während dem Wandern sehr Nahe und wer weiß, vielleicht zählst du zu den Glückspilzen, die tatsächlich einen Luchs in freier Wildbahn zu Gesicht bekommen!

 

Neben der Heimat des Luchses steht der Trail mit seinen Schutzgebieten auch für Wildnis, Artenvielfalt und Naturerhalt. Hier wird nicht in die Prozesse der Natur eingegriffen, sogar ganz im Gegenteil: das Ziel ist es die Wildnis wieder herzustellen! Neben dem Schutz der Pflanzen wird hier auch die Natur Entfaltung geschützt.

Während der Weitwanderung entlang diesen besonderen Trails wird sich dein Gefühl für die Natur und deren Schutz verändern. Der Trail soll sensibilisieren und den Mensch wieder Näher zur Natur bringen, so wie es früher normal war. Hier reist du sozusagen an den Ursprung der Wälder.

Mehr zur Philosphie

Weitwandern am Luchstrail 18 © Luchstrail, Max-Mauthner
Weitwandern am Luchstrail 11 © Luchstrail, Max-Mauthner

Die Etappen im Überblick

Etappe 01

Reichraming – Anlaufalm/ 23 km / 8 h  Tourenblatt herunterladen

Etappe 02

 Anlaufalm – Laussabaueralm/ 21 km / 7 h Tourenblatt herunterladen

Etappe 03

Laussabaueralm – Admont/ 18,9 km / 6,5 h Tourenblatt herunterladen

Etappe 04

Admont – Klinkehütte / 8,8 km / 4 h Tourenblatt herunterladen

Etappe 05

Klinkehütte – Johnsbach / 14,4 km / 5,5 h Tourenblatt herunterladen

Etappe 06

Johnsbach – Gstatterboden / 15,8 km / 5,5 h Tourenblatt herunterladen

Etappe 07

Gstatterboden – Mooslandl / 18 km / 6,5 h Tourenblatt herunterladen

Etappe 08

Mooslandl – Palfau / 24 km / 8 h Tourenblatt herunterladen

Weitwandern am Luchstrail 2 © Luchstrail, Max-Mauthner
Weitwandern am Luchstrail © Luchstrail, Max-Mauthner

Etappe 09

Palfau – Lassing / 21,9 km / 7 h Tourenblatt herunterladen

Etappe 10

Lassing – Hochreit / 22,5 km / 8 h Tourenblatt herunterladen

Etappe 11

Hochreit – Seehof / 28,2 km / 10 h Tourenblatt herunterladen

Alle Etappen im Überblick

Die 3 Großschutzgebiete Nationalpark Kalkalpen - Nationalpark Gesäuse - Wildnisgebiet Dürrenstein

Weitwandern am Luchstrail 4 © Luchstrail, Max-Mauthner

Nationalpark Kalkalpen Wild und artenreich

Der Luchstrail startet im Nationalpark Kalkalpen. Hier erwarten dich malerische Almböden, unberührte Wildnis, rauschende Bäche, artenreiche Kulturlandschaft. Der Nationalpark ist der zweitgrößte in Österreich und zugleich das größte zusammenhängenden Waldgebiet Österreichs, 80% der Fläche besteht aus Wald.

  • Fläche: 20.000 Hektar
  • Höchster Punkt: Hoher Nock auf 1.963 Metern
  • Gebirge: Sengsen- und Reichraminger Hintergebirge
  • Besonderheit: Wald
luchs-trail-Etappe 1 © TV Gesäuse
Weitwandern am Luchstrail 10 © Luchstrail, Max-Mauthner

Nationalpark Gesäuse Kraftplatz im Herzen Österreichs

Der Gesäuse Nationalpark wurde erst im Jahr 2002 gegründet und ist somit Österreichs jüngster Nationalpark. Der Park hält einige Wander Highlights bereit: wilde Gewässer, steiler Fels und beeindruckendes alpines Gelände.

  • Fläche: 12 Hektar
  • Höchster Punkt: das Hochtor auf 2.370 Metern
  • Gebirge: Ennstaler Alpen
  • Besonderheit: Fels und Wasser

Wildnisgebiet Dürrenstein Uraltbäume & Artenvielfalt

Die letzten Etappen befinden sich im Wildnisgebiet Dürrenstein an der Grenze zur Steiermark im südwestlichen Niederösterreich, im Mostviertel. Hier befindet sich der Rothwald, der größten Urwald Mitteleuropas. Das Gebiet hält für die Weitwanderer aber auch eine alpine Seite bereit.

  • Fläche: 3.500 Hektar
  • Gebirge: Ennstaler Alpen
  • Besonderheit. Rothwald
Weitwandern am Luchstrail 5 © Luchstrail, Max-Mauthner

Die Trail-Highlights 5 gute Gründe für eine Wanderung am Luchs Trail

1.Spüre die Nähe des Luchses
Weitwandern und immer im Hinterkopf, ein Luchs könnte in der Nähe sein und dich beobachten! Das macht den Trail schon zu einem ganz besonderen Erlebnis. Vielleicht zählst du sogar zu den Glücklichen, die tatsächlich eine der scheuen Waldkatzen zu Gesicht bekommen!

2. Weitwandern durch die Wildnis
Der Weitwanderweg ist das größte zusammenhängende Waldgebiet und hier erwartet dich jede Menge unberührte Natur. Das Wildnisgebiet Dürrenstein ist sogar der größte Urwald Mitteleuropas.

Weitwandern am Luchstrail 8 © Luchstrail, Max-Mauthner
Weitwandern am Luchstrail 17 © Luchstrail, Max-Mauthner

3. Naturvielfalt und Abwechslung vom Feinsten
Vom Nationalpark Kalkalpen, der zum Großteil aus Wald besteht, in den Nationalpark Gesäuse, wo dich steile Felsen und wilde Gewässer erwarten bis hin zum Wildnisgebiet Dürrenstein: Mehr Abwechslung geht fast nicht!

4. Große Auswahl an Unterkünften
Auch bei den Übernachtungsmöglichkeiten punktet der Weg: von Pensionen, über Gasthöfe bis hin zu modernen Hotels: hier ist alles dabei! Nur das Zelten ist am Weg leider nicht erlaubt.

5. Online buchbar
Der Weg ist über die Buchungsplattform bookyourtrail.com online buchbar. Hier kannst du dir ganz flexibel dein Weitwander Package zusammenstellen inkl. Beherbergung, Shuttle-Services, Gepäcktransport, Tourenunterlagen, Trail-Hotline und weitere optionale Leistungen.

Luchstrail © TV Gesäuse

Noch mehr Weitwander-Inspiration Steiermark - Niederösterreich - Oberösterreich

9. Juli 2020