Der Weitwanderweg Vom Gletscher Zum Wein ist eine facettenreiche Entdeckungsreise durch das Grüne Herz Österreichs – die Steiermark. Nach einem eisigen Start am Dachstein Gletscher führt der Weitwanderweg durch Naturschutzgebiete, zwischen imposanten Bergen ins Thermen- und Weinland wo kulinarische Highlights der Region aufgetischt werden. Eine Weitwanderung für Natur-, Kultur- und Kulinarikliebhaber.

Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" (Etappe 21, Südroute) Martina-Traisch
2340-mariazeller-weg-strosseggwirt-breitenau Steiermark Tourismus, Leo Himsl
Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein", ikarus.cc

Vom Gletscher zum Wein Die Wegbeschreibung

Der Weitwanderweg Vom Gletscher bis Zum Wein ist auf zwei Routen begehbar: Die Süd- und die Nordroute. Die erste Etappe vom Dachstein zum Guttenberghaus ist für alle dieselbe. Danach müssen sich die Wanderer entscheiden, ob sie auf der Nordroute in Richtung Thermenland oder auf der Südroute Richtung Leibnitz im Naturpark Südsteiermark weiter wandern.

Bei dieser Tour steht nicht das schnelle Gehen im Vordergrund, sondern die kleinen Highlights am Weg. Man kommt bei urigen Hütten, Obstbauern und Weinbauern vorbei, oder man legt einen zusätzlichen Tag in einer Therme ein um neue Kräfte zu sammeln. 


Die Nordroute

Daten und Fakten

  • Länge: 546 km
  • Etappen: 35 Etappen
  • Zeit: 197 h
  • Begehbarkeit: April – Oktober
  • Schwierigkeitsgrad: Schwer
Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" (Etappe 1) Martina-Traisch

Ausgehend vom Fuße des Dachsteins, dem imposanten Gletscher der Steiermark führt die Nordroute entlang majestätischer Berge zwischen dem Dachstein, Gesäuse, Hochschwab und Rax. Der sanfte Übergang zu grüneren Bergen lässt die Wanderung entspannter werden. In den Fischbacher Alpen oder im Naturpark Almenland laden unberührte Plätze zu einer erholsamen Pause ein. So wie die Landschaft immer flacher wird, häufen sich Buschenschanken aber auch kulturelle Highlights, die die das Bundesland ausmachen. An fast allen Etappen gibt es Ausstiegs- bzw. Zustiegsmöglichkeiten.

Alle Etappen im Überblick

Gutenberghaus, Martina-Traisch

 

Tipp: Zwischen den Etappen 13 und 22 in der Hochsteiermark ist ein neuer Weitwanderweg mit 18 Tagesetappen entstanden – die Bergzeitreise.

Zum Weitwanderweg Bergzeitreise

Außerdem gibt es noch zwei weitere Weitwanderwege, die sich nahezu mit der Nordroute des Weitwanderweges „Vom Gletscher zum Wein“ kreuzen

Der Schladminger Tauern Höhenweg  Die Dachsteinrunde

 

hochschwab-gipfelkreuz-Steiermark-Tourismus-GmbH Hochschwab
WiedaHoamHittn Etappe 5, Nordroute, Manfred Polansky
Weingut Schloss Winkler-Hermaden in Kapfenstein Etappe-33_Nordroute_Steiermark-Tourismus-Manfred-Polansky
Weingut und Schloss Winkler-Hermaden in Kapfenstein Nordroute Etappe-33-Steiermark-Tourismus-Manfred-Polansky

Die Südroute

Daten und Fakten

  • Länge: 277 km
  • Etappen: 25 Tagesetappen
  • Zeit: 146 h
  • Begehbarkeit: April bis Oktober
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel

 

 

Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" (Etappe 3, Südroute), Martina Traisch

Die Südroute Vom Gletscher Zum Wein führt vom Guttenberghaus weiter über die Schladminger Tauern, in die historische Stadt Murau und den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen. Nach der Pack und der Koralpe, die die Steiermark von Kärnten trennt, erreicht man das Schilcherland im Süden Österreichs, wo Genuss und Kulinarik im Vordergrund stehen. Weinreben soweit das Auge reicht – ein Paradies für Genusswanderer.
An fast allen Etappen gibt es Ausstiegs- bzw. Zustiegsmöglichkeiten.

Alle Etappen im Überblick

Giglachsee_Steiermark Tourismus, Gery Wolf

 

Tipp: Wandertaxis, Tälerbusse und der Öffentliche Verkehr machen es einfach nur Teilabschnitte zu erwandern. Außerdem gibt es noch zwei weitere Weitwanderwege, die sich nahezu mit der Südroute des Weitwanderweges „Vom Gletscher zum Wein“ kreuzen:

Panoramaweg Südalpen  Große Zirbitzkogel Runde

 

Etappe-6-Südroute-9625_Steiermark-Tourismus-Martina-Traisch
Etappe-2-Südroute-9190_Steiermark-Tourismus-Martina-Traisch
Murau, Murbrücke. Etappe-11-Südroute_Steiermark-Tourismus-Martina-Traisch
Etappe-24-Südroute-9132_Steiermark-Tourismus-Martina-Traisch

5 gute Gründe für den Weitwanderweg

  1. Das Natur-, Kultur-, Landschafts- und Genusserlebnis könnte auf dem Weitwanderweg vom Gletscher zum Wein nicht größer sein.
  2. Der Wanderweg kann in Teilabschnitten gegangen werden, fast jede Etappe bietet Aus- bzw. Einstiegsmöglichkeiten
  3. Entlang des Weges entdeckt man urige Hütten sowie Obst- und Weinbauern, wo ein Blick hinter die Kulissen möglich ist – danach wird man mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt.
  4. Für einen Tag Erholung bieten sich die Thermen der Steiermark an um neue Energie zu tanken. 
  5. Für Wanderer, die das Gipfelerlebnis suchen oder Genusswanderer, die gemütlicher Wandern wollen – der Weitwanderweg Vom Gletscher Zum Berg bietet für jeden das Richtige.
Steiermark-Tourismus Bernhard-Loder

Diese Weitwanderwege könnten dich auch interessieren


7. Juli 2020