Wie finde ich meine richtigen Wanderschuhe?

Wanderschuh im Gras, pixabay
Kategorien: Allgemein, Tipps

Auf die Plätze, in die Schuhe, fertig, los!

Wenn der Schuh drückt, kann so manche traumhafte (Weit)wanderung ein wenig getrübt werden. Um dem vorzubeugen, sollte man bei der Schuhwahl für die nächste Wanderung folgende Punkte berücksichtigen:

Alles auf einen Blick!

Der Richtige Wanderschuh

Die passende Wandersocke:

Die richtigen Socken, beugen so mancher Blase vor – über das „richtig“ kann lang diskutiert werden, da jeder Fuß anders ist. Manch Wanderer schwört auf gestrickte Socken, die andere „Wanderine“ trägt gerne zwei Paar übereinander.

  • Prinzipiell kommt man mit dem Gehen auf die eigene Sockenwahl, wobei Wandersocken aus dem Fachhandel empfehlenswert sind. Warum? Spezielle Wandersocken haben die Naht an richtigen Stellen und schützen mit Verstärkungen an Fersen und Zehen.
  • Je nach eigenem Wärmeempfinden sollte die Wahl auf das entsprechend dicke oder dünne Paar fallen.
  • Die richtige Größe der Socke macht‘s aus: ist die Socke zu klein, kann es bald zu löchrigen Überraschungen an der großen Zehe kommen, ist sie zu groß können bei Faltenbildungen auch schmerzhafte Blasen entstehen.

Tipp: Nimm die Wandersocke mit zum Schuhkauf, so bekommt man gleich ein besseres Gefühl.

 

Der richtige Schuhkauf:

  • Zuerst muss überlegt werden, für welche (Weit)wanderung der Wanderschuh geeignet sein soll.
  • Für unerfahrene Wanderer sind knöchelhohe Wanderschuhe zu empfehlen, da diese mehr Stabilität bieten.
  • Wer lieber ein weicheres Fußbett hat, sollte die Einlagen gleich zum Kauf mitnehmen und testen.

Tipp: Für den Kauf ist unbedingt genügend Zeit einzuplanen. Der Fuß dankt euch im Nachhinein.

 

Die richtige Schuhgröße:

  • Der Wanderschuh darf weder zu klein noch im klassischen Sinne passend gekauft werden. Da der Fuß bei längeren Wanderungen anschwillt und man beim Abwärtsgehen nach vorne rutscht, soll der Wanderschuh auf jeden Fall 1 bis 2 Nummern größer gekauft werden.
  • Der Schuh muss sitzen: Auch wenn der Wanderschuh im Zehenbereich Luft braucht, muss er bei geschlossener Schnürung perfekt sitzen. Beim Gehen darf die Ferse nicht auf und ab rutschen. Das heißt: wenn der Mittelfuß im Schuh perfekt sitzt und Zehen sowie die Ferse mehr Platz haben, ist der richtige Wanderschuh gefunden.

Tipp: Schuhe immer nachmittags kaufen, da Füße über den Tag hinweg anschwellen

 

Der richtige Umgang mit neuen Wanderschuhen:

  • Neue, noch nie getragene Schuhe sollten bei keiner (Weit)wanderung mit dabei sein.
  • Um den Schuh perfekt an den Fuß anzupassen, sollte mit kurzen Wanderungen begonnen werden.

Tipp: Kurze Mehrtagestouren findet man hier.

 

Die richtige Schuhpflege:

  • Vor der Wanderung den Schuh gereinigt imprägnieren.
  • Während der Wanderung, wenn möglich gröberen Schmutz entfernen – oftmals ist das Profil auf Grund des darin befindlichen Schmutzes derart abgeflacht, dass der Halt in Folge nicht mehr gegeben ist.
  • Nach der Wanderung den Schuh reinigen und an einem dunklen und trockenen Ort lagern, an dem es keine großen Temperaturschwankungen gibt.

Tipp: Bei der richtigen Schuhpflege verlängert sich die Lebensdauer.

 

In diesem Sinne wünsche ich allen (Weit)Wanderern und (Weit)Wanderinnen genußvolles und beschwerdefreies Gehen!

Tipp verfasst von Nicole Wölcher

Weitere Tipps für die perfekte Weitwanderung:

Die 5 besten Weitwanderwege-Apps

„Via Natura- Kompakt“ – Wandern ohne Gepäck

Alpenüberquerung – Was ich wissen muss!

30. Juni 2017